Darum!

Selbst wenn die Autoren-Tätigkeit zu den klassischen freien Berufen zählt, gilt der direkte Verkauf eigener Bücher z. B. über einen eigenen Shop als gewerblich. Als Freiberufler/in dürfen Sie dies nur in sehr geringem Umfang betreiben, sonst müssen Sie ein Gewerbe anmelden. Gewerbetreibende, deren Gewinn einen bestimmten Freibetrag überschreitet, sind zusätzlich gewerbesteuer- und bilanzpflichtig. Auch eine Mitgliedschaft in der IHK mit entsprechendem Beitrag ist obligatorisch. Das klingt aufwändig, oder?

Veröffentlichen und vertreiben Sie Ihre Bücher über einen Verlag, sind Sie „aus dem Schneider“!